Wernigerode –  Ab dem 27. Juni setzt die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) wieder mehr Züge ein und startet damit im Zuge der allgemeinen Lockerungen der coronabedingten Einschränkungen in ihren diesjährigen Sommerfahrplan. Dieser gilt bis zum 24. Oktober und beinhaltet wieder Dampfzüge auf dem gesamten Streckennetz.

Jeden Dienstag findet unserem Harzer Blockhaus ein geselliger Abend bei Livemusik mit dem Duo NaSowas statt. 

Gern laden wir dazu ganz herzlich ein.

Mit Volldampf in den kommenden Winter: Am 27. Oktober tritt bei den Harzer Schmalspurbahnen der bis zum 24 April 2020 gültige Winterfahrplan in Kraft.

Die Reporterin Susan Weitershagen vom MDR war mit der Selketalbahn unterwegs. Dabei hat sie fernab der Schienen Menschen getroffen die im Harz leben und das Selketal zu einem besonderen Ort machen.

20 Jahre Ostharzer Motorradtreffen ! 

Das Ostharzer Motorradtreffen 2016 lädt jeden begeisterten Motorradfahrer zu einem motorisierten Wochenende in Harzgerode ein.

Ein bekanntes Zeugnis der Industriekultur ist das begehbare technische Denkmal "Carlswerk" in Mägdesprung.

Der kubische Baukörper der "Neuen Maschinenfabrik" dominiert mit der roten Ziegelfassade und den gusseiseren Fensterrahmen den Standort an der Selke. Er enthält eine Reparaturwerkstatt, die bis 1991 noch in Betrieb war und im Obergeschoss eine Ausstellung zur Geschichte der 1646 gegründeten Eisenhütte Mägdesprung, zu welcher die "Neue Maschinenfabrik" gehörte. Demonstrationsmodelle zur Nutzung der Wasserkraft an der Selke, Modelle für Gussformen und Produkte der Eisenhütte können angefasst werden.

Harzer Schmalspurbahnen läuteten das Jubiläumsjahr „25 Jahre Volldampf in Freiheit“ ein
Wernigerode – Der höchste Berg des Harzes ist heute um eine außergewöhnliche Attraktion reicher geworden: Im Brockenbahnhof der Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) gibt es jetzt einen Sonderstempel der Deutschen Post AG, der alle dort aufgegebenen Postkarten und Briefe mit einem Bahnmotiv ziert.

Die "Harzer Likörfabrik Rolle GbR" hat seit 2 Januar eine neue Besitzerin: Nicole Tondera.

Das langjährige Traditionsunternehmen mit fünf Mitarbeitern ist in der Region um den Harz sehr bekannt. Zur Produktpalette gehören verschieden Liköre, hochprozentige Destillate, sowie edle Brände. Einige sind zu Recht mit dem Label Typisch Harz ausgezeichnet wurden. Die Herstellung der Spirituosen erfolgt zu 80 Prozent in Handarbeit. Aus diesen Grund hat sich die neue Inhaberin, Nicole Tondera, dazu entschlossen den Namen des Unternehmens zu ändern. Aus der "Harzer Likörfabrik" wurde die "Harzer Likörmanufaktur" in Gernrode.

Ein historisch bedeutsamer, landschaftlich schöner und vor allem entspannter Weg neben dem Weg der Kaiser und Könige ist der 67 km lange Selketalstieg von Stiege, über Güntersberge, Straßberg, Alexisbad, Mägdesprung ins unterer Selketal bis zur Askanier-Burg Falkenstein, über Meisdorf hinweg nach Gernrode und schließlich ankommend in der UNESCO Weltkulturerbestadt Quedlinburg.